Erreichen Sie eine Suchmaschinenplatzierung, auf die Sie stolz sein können…

…oder wir tun es für Sie!

Unter Suchmaschinenplatzierung, auch Suchmaschinenranking genannt, versteht man die Position, an der eine Internetseite oder eine ihrer Unterseiten in den Suchergebnissen einer Suchmaschine gelistet wird. Dabei unterscheidet man zwischen organischen und anorganischen Suchergebnissen. Anorganische Suchergebnisse sind gekaufte Anzeigen, wie man sie etwa bei Google Ads erstellen kann. Organische Suchergebnisse hingegen werden von der Suchmaschine durch das indexieren der Seiten nach bestimmten Algorithmen erzeugt.

Wenn ein Nutzer heutzutage etwas im Internet sucht, gibt er meist nicht einfach eine URL in die Browserzeile ein, sondern bedient sich einer Suchmaschine. Diese sortiert ihre Ergebnisse nach strengen Kriterien, den sogenannten Algorithmen, wobei häufig auch das bisherige Surfverhalten des Nutzers mit einbezogen wird. So finden Nutzer bei einer Suchmaschine in den meisten Fällen schon unter den ersten Ergebnissen genau das, was sie suchen.

Die Vorteile für den Webseitenbetreiber liegen dabei nahezu auf der Hand. Hat seine Seite eine hohe Suchmaschinenplatzierung, so wird sie deutlich häufiger von Benutzern gesehen. Dies kann nicht nur den Bekanntheitsgrad der Webseite steigern, sondern auch zu mehr Besuchern und, wenn alle Kriterien passen, zu einem höheren Umsatz und somit zu einer insgesamt positiven Unternehmensbilanz führen.

 

So beeinflussen Sie das Suchmaschinenranking

 

Höhere Besucherzahlen, wachsender Bekanntheitsgrad und steigender Umsatz – das klingt zu schön um wahr zu sein? Nicht ganz. Grundsätzlich gilt: je besser die Suchmaschinenplatzierung, desto besser ist auch die Sichtbarkeit der Seite und desto mehr Besucher finden ihren Weg dorthin. Und genau hier kann man ansetzen, denn das Ranking der organischen Suchergebnisse in der Suchmaschine kann man tatsächlich beeinflussen. Dies geschieht durch SEO (Search Engine Optimization), die Suchmaschinenoptimierung.

Anders als der Name vielleicht vermuten lässt, optimiert man bei SEO nicht die Suchmaschine, sondern die Webseite, die in der Suchmaschine ein hohes Ranking erhalten soll. In der Regel konzentriert man sich dabei auf das Ranking der Seite beim Marktführer Google. Um die Platzierung zu verbessern, können eine Reihe von Maßnahmen in Angriff genommen werden. So ist es zum Beispiel möglich, die Webseite mit qualitativ hochwertigen Texten zu versehen, die neben Keywords für die Suchmaschine auch einen Mehrwert für den Leser enthalten. Auch die Textlänge spielt dabei eine Rolle, die Texte sollten weder zu kurz noch zu lang sein. Aber das ist nur eine von vielen SEO Möglichkeiten. Zu einer gut rankenden Seite gehören zudem eine benutzerfreundliche Oberfläche, schnelle Ladezeiten und vieles mehr. Google allein besitzt über 200 sehr strenge Algorithmen, nach denen die Webseiten indexiert und sortiert werden. Und damit nicht genug: die Algorithmen unterliegen ständiger Veränderung und werden teilweise sogar geheim gehalten. So kann auf Grund dieser Algorithmen bereits eine Kleinigkeit wie die falsche Verwendung von H-Überschriften auf der Webseite zu einer Herabstufung im Ranking führen.

Die Suchmaschinenplatzierung ist natürlich nicht das einzige Ziel von SEO. Es geht auch darum, möglichst viele neue Benutzer auf die Webseite zu holen und dort bestenfalls zu einer Aktion (Newsletter-Abo abschließen, Kontaktformular ausfüllen, Kauf durchführen etc.) zu animieren. Das Ziel ist nicht ein gutes Suchmaschinenranking allein, sondern natürlich auch der Klick, der auf die Webseite führt. Wer nicht nur in den Suchergebnissen weit vorne erscheinen will, sondern auch Nutzer zu einem Besuch auf seiner Seite animieren möchte, sollte daher unter anderem darauf achten, dass das von Google in den Suchergebnissen angezeigte Snippet aussagekräftig und attraktiv ist. Vielen Webseitenbetreibern ist überhaupt nicht bewusst, dass diese kurze Anzeige in den Suchergebnissen selbst gestaltet werden kann – dabei ist ein ansprechendes Snippet für erfolgreiches SEO extrem wichtig.

 

Welche Platzierung sollten Sie anstreben?

 

 

Wenn wir uns unser eigenes Surfverhalten vor Augen führen wird schnell klar, worauf es ankommt: Suchen wir etwas bei Google oder in einer anderen Suchmaschine kommen wir nur selten über Seite 1 der Ergebnisse, noch seltener über Seite 2 hinaus. Meistens finden wir das, was wir suchen, bereits ziemlich weit vorne in den Ergebnissen und scrollen gar nicht erst weiter. Daher ist das Ziel bei SEO in der Regel eine Platzierung in den Top 5 der Suchergebnisse. Noch besser ist jedoch eine Top 3 Platzierung. Webseiten, die in den Top 3 ranken, haben eine besonders hohe Sichtbarkeit, denn auf einem normalen Bildschirm sieht man diese Ergebnisse auf Anhieb und ohne scrollen zu müssen. Dazu kommt, dass manche User gar nicht nach unten scrollen, sondern einfach ein anderes Suchwort eingeben, wenn sie nicht gleich finden, was sie suchen. Um so wichtiger bei Google in der Top3 oder Top5 zu landen.

 

Fazit

: Eine erfolgreiche Webseite, mit Content, der die Nutzer interessiert und einem breiten und aktiven Publikum ist das Ziel eines jeden Webseitenbetreibers. Und dieses Ziel ist nicht unerreichbar – dank SEO können Internetpräsenzen so optimiert werden, dass ein hohes Suchmaschinenranking und somit ein breiteres Publikum erreicht wird.


testing

Please fill out the form on the previous page